Ein Gedanke

Ich sage Leuten gerne, dass sie bestimmt schon mal einen Autisten getroffen haben, ohne das zu wissen. Da gucken die ganz erstaunt, weil sie natürlich davon ausgehen, Autisten müssen irgendwie „auffällig“ sein nach außen. Fragt man sich schon, wodurch eigentlich.

Elodiylacurious

Es gibt Personen, die behaupten genau über Autisten Bescheid zu wissen, weil sie

  • mit ihnen (zusammen) arbeiten/gearbeitet haben
  • mit ihnen zusammen leben/gelebt haben
  • Autisten in ihrer Verwandtschaft haben

Alle drei Punkte schützen leider nicht vor einer durch Vorurteilen belasteten Betrachtungsweise von Autisten. Vor allem, wenn Autisten (oder auch nur ein einzelner Autist) überwiegend als problematisch empfunden werden. Weil man seine Verhaltensweisen nicht versteht. Irgendwann wird man sich beginnen zu informieren. Oder wird von anderen Personen über Autismus informiert. Was aber sind viele Texte über Autismus? Wie wird noch zu oft von Personen, sie sich als Experten für Autismus bezeichnen, aufgeklärt? Vorurteilsbelastet. Bei den Texten kommen selbst seriöse Quellen oft nicht gut weg. Auch wenn andere Texte gut sind, die Plattform/Zeitung/ect. hoch qualitativ, sie scheitern zu oft aufgrund mangelnder oder falscher Recherche am Thema Autismus. Beispielsweise, weil nur Ärzte, Therapeuten oder gar Vertreter von ABA überhaupt befragt werden. Autisten selbst? Selten…

Ursprünglichen Post anzeigen 234 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s